Hilfen der deutschen Bundesregierung
zugunsten der Deutschen Minderheit in Russland

28. August 2021

80. Jahrestag der Zwangsumsiedlung der Russlanddeutschen: Ansprache von Bernd Fabritius

Prof. Dr. Bernd Fabritius, MdB
Foto:
BMI

Der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Prof. Dr. Bernd Fabritius, MdB, hat aus Anlass des 80. Jahrestages der Zwangsumsiedlung der Russlanddeutschen an der vom Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa veranstalteten Tagung im Deutsch Historischen Museum in Berlin die Gedenkansprache gehalten.

„Gerade das kollektive Kriegsfolgenschicksal unserer russlanddeutschen Landsleute, das als generationenübergreifendes Merkmal auch aktuell präsent ist und bis heute nachwirkt, macht mit seinem identitätsstiftenden Charakter den wesentlichen Unterschied zu anderen Zuwanderergruppen und die Einzigartigkeit des Spätaussiedlerzuzugs aus“, so Bernd Fabritius.

Lesen Sie den vollständigen Bericht auf der Website des Beauftragten der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten.

NACHRICHTEN
ARCHIVE